Sie sind hier: Wir über uns » Beratung

Beratung

Beratung und Prävention

Wir verfügen über ein umfangreiches Angebot auf dem Gebiet der Beratung und Prävention:

Allgemeine Beratung und Schullaufbahnberatung:

Alle Lehrerinnen und Lehrer beraten unsere Schülerinnen und Schüler. Eine erste Anlaufstelle bei Problemen sind in der Regel die Klassenlehrer/innen und Stufenleiter/innen.

Allgemeine Beratung durch die Beratungslehrerin:

Bei größeren Problemen steht den Schülerinnen und Schülern und deren Eltern, aber auch den Lehrerinnen und Lehrern eine speziell ausgebildete Beratungslehrerin (Frau Reder) zur Verfügung.

In dem fernab vom Trubel gelegenen Beratungsraum und unter dem Siegel der Verschwiegenheit fällt es vielen Ratsuchenden leichter, über Probleme zu sprechen. Diese reichen von Versagensängsten über Mobbing bis hin zu psychischen Problemen.

Gemeinsam mit dem Ratsuchenden wird dann an einer Lösung des Problems gearbeitet. Wichtig ist dabei der Aspekt der Freiwilligkeit: Nur wenn der Ratsuchende sich freiwillig in Beratung begibt und zur aktiven Mitarbeit bereit ist, kann die Beratung erfolgreich sein.

Die Terminabsprache erfolgt über die Klassenlehrer/innen, persönlich am Lehrerzimmer oder per Mail (red(at)gag-mg.de).

Suchtprävention:

  • Nichtraucherprojekt „Be smart - don‘t start“ von Klasse 6 - 8 in Kooperation mit der AOK
  • Allgemeine Suchtprävention in Kooperation mit der Drogenberatungsstelle Mönchengladbach
  • Ausbildung von Oberstufenschülern zu Peers
  • Suchtpräventionsprojekt in den 8. Klassen
  • In der Suchtprävention ausgebildete Peers und Lehrer/innen als Ansprechpartner


Gewaltprävention

  • Patensystem für die 5. Klassen
  • Streitschlichter
  • Informationsveranstaltung zu Gefahren durch neue Medien in Kooperation mit der Polizei Mönchengladbach

Gesundheit

  • Verkehrserziehung in der 5. Klasse in Kooperation mit der Polizei Mönchengladbach
  • gesundes Frühstück in der Caféteria

Kriseninterventionsteam

Bei besonders schweren Problemfällen, durch die der Schulfrieden gefährdet wird, tritt das Kriseninterventionsteam zusammen und berät über geeignete Maßnahmen. Zum Team gehören u. a. die Schulleitung, die Beratungslehrerin und der Sicherheitsbeauftragte der Schule.