Sie sind hier: Bildungsangebote » Haik

Haik 2017 - Mission grenzenlose Menschlichkeit

Hallo,

ich bin Alexandra, eine der Mädchen, die dieses Jahr am Haik teilnehmen. Auch wenn man es nicht glaubt, so ist dies das erste Jahr, in dem Mädchen mitkommen und wir sind nicht wenige.

Zusammen mit den Jungs sind wir zwölf Schülerinnen und Schüler mit zwei Lehrern, die sich auf den Weg machen. Unsere Gruppe besteht aus Schülern aus den Klassen 7-Q1.

Mission Grenzenlose Menschlichkeit ist unser Motto, dass uns den Weg von Chieming durch Salzburg nach Berchtesgaden begleitet. Insgesamt stehen uns sieben Tage zur Verfügung mit Rucksäcken auf dem Rücken unser Ziel zu erreichen. Denn unsere Gruppe entschied sich dafür, Spendengelder zu sammeln, um den Obdachlosen unserer Stadt zu helfen, indem wir selber Hütten für sie bauen. Dadurch bekommt die Wanderung noch ein ganz anderes Gefühl mit, denn wir wissen, dass wir für etwas Gutes laufen werden.

Die eigentliche Wanderung und das soziale Projekt sind aber nur ein Teil vom Ganzen. Besonders wichtig ist die Mentalität, die unser Lehrer Herr Nattermann an den Tag legt. Für ihn ist es bedeutsam, dass wir durch die Aufgaben, die uns in den Weg gestellt werden, Selbständigkeit, Verantwortung, Initiative und noch vieles mehr erlernen. Einige Aufgaben sind zum Beispiel das Aufstellen unserer Route oder der Kontakt zur Presse und zu Sponsoren, bei denen er sich so weit es geht raushält. Dadurch mussten wir schon einige Niederlagen erfahren. Aber Aufgeben stand für uns nicht auf der Liste. Mithilfe unseres gewählten Leiters bilden wir ein Team, das davon überzeugt ist, dass es sich lohnt zu kämpfen. So bleiben Wettkämpfe zwischen Jungen und Mädchen auch nicht aus. Spaß begleitet uns die ganze Zeit über.

Ich bin froh darüber, dieses Abenteuer gestartet zu haben.

 

Alexandra,

 

Schülerin der 9.Klasse am Gymnasium am Geroweiher

Haik 2016 - Grenzgänger - Wir laufen für unsere Internationale Förderklasse

Auch 2016 gibt es wieder eine große Rucksack-Wanderung (Haik) über 7 Tage. Die Gruppe, bestehend aus neun Schülern der Stufen 7-EF, wandert dieses Mal von Lindau (Deuschland) über Österreich und Schweiz nach Liechtenstein. Während der Wanderung führt die Gruppe einen Online-Reiseblog, wo Eltern, Mitschüler und Sponsoren das Abenteuer live verfolgen können. 

Links im Bild ist unser Reiseblog. Ein Klick auf die Karte links führt zum Blog, Bildern und Texten von Unterwegs.

 

 

Haik 2016 - Grenzgänger - Wir laufen für unsere Internationale Förderklasse

Jan Lukas auf dem Haik 2015

Hallo

mein Name ist Jan Lukas. Ich gehe in die 8. Klasse und gehöre zum Haik-Team des Gymnasium Am Geroweiher. Haik, damit ist eine Wanderung über eine Woche durch die Berge gemeint, bei der wir mit zehn Leuten im Alter von 13-15 Jahren und einem Lehrer auf eigene Faust und ohne jegliche Planung von Unterkünften oder Ähnlichen losziehen.

Das Ganze findet unter dem Motto "Grenzgänger" statt, da wir uns zum Ziel gesetzt haben, in dieser Zeit so viele Landesgrenzen wie möglich zu überqueren. Wir starten in Lindau am Bodensee (also in Deutschland) und haben uns Vaduz (Liechtenstein) als Ziel gesetzt. Wir wollen Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein durchlaufen. Dabei wollen wir Spendengelder erlaufen, die unserer Internationalen Förderklasse zu Gute kommen. Unsere Schule hat, wie viele andere Schulen auch, eine Internationale Klasse eingerichtet, die noch dringend eine technische Ausstattung benötigt.

Ein weiterer Grund des Haiks ist, dass wir Schüler bei der Vorbereitung und auch bei der Durchführung wichtige Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und vor allem Selbstständigkeit erlernen. So meldet sich jetzt hier auch nicht ein Lehrer, sondern ein Schüler. Wir planen die Strecke, lernen mit Karte und Kompass umzugehen, lernen den Umgang mit Outdoor Material, Zeltaufbau, Rucksackpacken und noch vieles mehr. Aber auch das Anschreiben von Presse oder das Sammeln von Sponsorengeldern gehören zu unseren Aufgaben.

Der dritte und auch recht interessante Aspekt ist, dass wir nicht nur unserer "Flüchtlingsklasse" helfen, sondern uns auch sonst im Rahmen des Haik-Moduls mit der Flüchtlingsthematik auseinandersetzen. Zumindest im Ansatz - soweit das überhaupt möglich ist - werden wir versuchen ähnliche wie die Flüchtlinge selbst, durch Länder zu wandern und auf fremde Hilfe angewiesen zu sein.

Begleitet wird das Ganze von unserem Lehrer Herr Nattermann. Er hat bereits langjährige Erfahrung im Teamtraining und hilft uns beim Erreichen unserer Ziele. 

 

Jan Lukas,
Schüler der 8. Klasse am Gymnasium Am Geroweiher
und Teamleiter vom Haik 2016

 

 

 

 

Sponsoren

Wir suchen Sie ...

Mit unserer Wanderung möchten wir Spenden sammeln. Wir sammeln dabei in erster Linie für unsere Internationale Klasse. Sollten wir ausreichende Gelder bzw. Sachspenden zusammenbekommen, so werden wir mit den Gelder auch die recht kostspielige Bahnfahrt finanzieren. Weitere Gelder werden dann auch an anderen Stellen unserer Schulgemeinschaft eingesetzt werden. 

Für unsere Internationale Klasse benötigen wir einen Beamer und Boxen sowie weitere technische Ausstattungen. Zudem werden von dem Geld Bücher zum Erlernen der deutschen Sprache finanziert. 

Interessierte Firmen oder auch Privatpersonen, die uns mit Sach- oder finanzielle Spenden unterstützen wollen, wenden sich bitte an folgende Mailadresse: haik(at)gag-if.de

 

Bankverbindung unseres Schulkontos:
Inhaber: Gerofonds
IBAN: DE25 3105 0000 0003 9878 15
Stichwort: "Haik 2016"

unsere Sponsoren 2016

Wir danken:

Elektro-Löb GmbH und Co-Kg
Hepp-Schwamborn GmbH und CoK
elements of art
Santander Bank
Gladbacher Bank
Beyers
und einigen privaten Spendern

 

 

 

Presse 2016

Rheinische Post vom 25.05.2016
Wir waren auch im Radio

Impressionen vom Haik 2015 "Lauf der Menschlichkeit"

Foto: Len
Foto: Len
Foto: Len